„4th of July“

Hi Leute, hier ist Tony.

Im Schuljahr 2015/2016 war ich mit Camps in den USA. Mein Schuljahr endete im Juni und ich bin mit einer Menge Erlebnissen im Gepäck zurück geflogen. Doch eines fehlte noch…der Tag an dem Patriotismus neu definiert wird. Letztes Jahr konnte ich nochmal zurück zu meiner Gastfamilie fliegen und den „America day“ nochmal miterleben.

Am 4. Juli 1776 wurden aus 13 Kolonien die Gründungsstaaten der „United States of America“. Seitdem feiern die Amerikaner ihren „4th of July“ – den Unabhängigkeitstag – als Nationalfeiertag.

Ein amerikanischer Nationalfeiertag? Ja, das sieht genau so aus, wie es klingt. Der Unabhängigkeitstag wird in vielen Städten groß gefeiert. Die Straßen und Häuser werden mit den Flaggen geschmückt. Da die meisten Menschen nicht arbeiten müssen, wird dieser Tag oft für Familienausflüge oder Feste genutzt.

Auch meine Gastfamilie hat den Feiertag genutzt, um Familie, Freunde und Nachbarn einzuladen. Das ganze Haus wurde in den amerikanischen Nationalfarben geschmückt. Sogar unser Hund hatte ein Halstuch in rot/weiß/blau. Zu einem typischen BBQ wurde eine Poolparty veranstaltet und es wurden Spiele wie z.B. „Cornhole“ gespielt.

Auch Freizeitparks und Strände werden von vielen Familien besucht.

In vielen Städten werden patriotische Paraden veranstaltet, zu welchen Menschen aus aller Welt anreisen. Alles sieht genau so aus wie in den Filmen. Typisch amerikanisch, alles eben eine Nummer größer. Abends gibt es dann in der Regel noch ein großes Feuerwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.